30.12.2019
Prommersberger tritt an

Nach langem Rätselraten steht seit Montagabend fest, wer für die christliche Wählergemeinschaft Michelsneukirchen (Freie Wähler) ins Rennen um die Nachfolge von Bürgermeister Gerhard Blab gehen wird. Armin Prommersberger tritt als Kandidat an.

Seit 2014 bildet der 44-Jährige die dritte Generation von Prommersbergern im Gemeinderat. Die Liebe zur Heimat liegt in der Familie. Der zweifache Vater ist im gesellschaftlichen Leben vor Ort fest verwurzelt. Als Jugendbeauftragter des Gemeinderates und nicht zuletzt durch seine berufliche Tätigkeit als Geschäftsführer der eigenen Fahrschule pflegt er einen guten Draht zur jungen Generation. "Ich bin gerne im Dialog", sagt Prommersberger über sich selbst. Entsprechend offen möchte er seine Politik ausrichten, sollte er zum Bürgermeister gewählt werden. Dazu zählt er beispielsweise den Kontakt mit den Nachbargemeinden und den Gemeinden der ILE Vorwald, in deren Miteinander größere Projekte zu stemmen seien.