08.01.2020
Nominierung der "Freien Wähler von Stadt und Land"

Leo Hackenspiel, Altbürgermeister und Grandseigneur der Freien Wähler, hat den Spaß an der Kommunalpolitik noch nicht verloren. Gut gelaunt erklärt er seine erneute Kandidatur für den Kreisrat und sagte: "Dies ist meine Heimat. Und dafür leb' ich, solang ich schnaufen kann!" Einen Wahlslogan hatte er auch gleich parat: "Habt acht! Wählt Liste 8."

Überhaupt ist die Laune gut bei der Nominierung der "Freien Wähler von Stadt und Land" im Randsberger Hof. So hatte Kreisvorsitzender Hans Kraus seine liebe Not, die angeregten Diskussionen für die Nominierungsformalien zu unterbrechen. Dann aber zog er das Programm straff und routiniert durch. Erstmal die Vorstellung der Kandidaten: Christian Plötz, Chams Bürgermeisterkandidat, Listenführer und Stadtkämmerer, hatte schon vorher der amtierenden Bürgermeisterin Karin Bucher einnahmetechnisch "kein schlechtes Jahr" für die Stadt prophezeit. Bucher hingegen freute sich, zukünftig "nicht mehr in vorderster Front" stehen zu müssen.